dubai und sir bani yas oktober 2016

Vorspeise Business Class Emirates
Vorspeise Business Class Emirates

Flug nach Dubai

Unser Flug ging mit Emirates von Frankurt nach Dubai im A380 und später auch wieder zurück. Wir hatten unsere Sitze auf dem oberen Deck in der Business Class und der Flug dauerte etwas mehr als sechs Stunden. Die Sitze waren sehr bequem und auch die Verpflegung war super. 

Toiletten waren ausreichend vorhanden. 

 

Terrasse mit Poolzugang bei Nacht
Terrasse mit Poolzugang bei Nacht

Hotel in Dubai

Vom Flughafen zu unserem Hotel, dem "Anantara The Palm Dubai Resort", brauchten wir ungefähr 40 Minuten mit dem Taxi. Das Hotel liegt auf der künstlich angelegten Inselgruppe "The Palm, Jumeirah", die die Form einer Palme hat. Das Anantara liegt auf dem äußeren Ring dieser Inselgruppe, welcher durch einen Tunnel erreichbar ist. 

Im Hotel angekommen, mussten wir leider erstmal sehr lange warten, bis unser Zimmer verfügbar war. Wir haben es uns solange im Foyer, wo es viele Sitz- und auch Liegemöglichkeiten gibt, bequem gemacht. 

Unser Zimmer, ein "Deluxe-Zimmer mit Lagunenzugang", war sehr schön. Es hatte ein Doppelbett, eine Couch, ein großes Bad mit Dusche und Badewanne und einen direkten Zugang von der Terrasse zum Pool. 

Außer den Pools, die von den Zimmern erreichbar waren, gab es noch einen großen Pool, an dem es auch eine Bar gab. Außerdem liegt das Hotel direkt am Strand, wo man auch sehr gut im warmen Meer baden kann. Wir haben meist in dem Pool an unserem Zimmer gebadet, da das einfach am praktischsten war. Ab und zu schieben in dem Pool Mitarbeiter kleine Boote herum und kommen zu einem an die Terrasse, um z.B. Eis zu verkaufen.  

Das Frühstück, welches wir mitgebucht hatten, gab es im Buffet-Restaurant "Crescendo". Da es ein muslimisches Land ist, gibt es natürlich keine Lebensmittel mit Schweinefleisch, was aber nicht schlimm ist, da es genügend andere leckere warme und kalte Speisen zur Auswahl gibt. Hier haben wir auch einmal zu Abend gegessen. 

Ansonsten waren wir in den Hotelrestaurants "Bushman´s" einmal Steak essen, im "Mekong" einmal asiatisch oder an der Strandbar "Beach House" Cocktails trinken und etwas essen. 

Das Burj Khalifa
Das Burj Khalifa

Unternehmungen

In Dubai wurde uns nie langweilig. Hier gibt es genügend unterschiedliche Dinge, die man unternehmen kann. 

 

 

Da wir schon viel von dem Wasserpark im Hotel Atlantis gehört haben, haben wir dort einen Tag verbracht. Das Hotel liegt wie das Anantara auf der Palm Jumeirah und ist gut erreichbar. Der Eintritt für den" Aquaventure Waterpark" ist allerdings nicht gerade günstig und kostet im Kombiticket mit dem Aquarium zwischen 70 und 80€ pro Person. Andere Angebote wie Rochen füttern oder mit Delfinen schwimmen kosten nochmal viel Geld, was wir aber sowieso nicht machen wollten. Der Park hat sehr viele unterschiedliche Rutschen, unter anderem gehen welche durch ein Becken, in dem Haie schwimmen. Als wir dort waren, war das Becken allerdings komplett leer. Die Rutschen haben viel Spaß gemacht, nur musste man leider teilweise sehr lange anstehen. 

Was toll war, war der 1,6 km lange "Fluss", bei dem man sich einfach einzeln oder zu zweit in einen Reifen setzen kann und treiben lassen kann. Hier gibt es verschiedene Abbiegungen mit diversen Rutschen oder Hängen. 

Auf dem Gelände verteilt gibt es immer wieder Toilettenhäuschen.

 

Was man auch unbedingt machen sollte, wenn man in Dubai ist, ist das höchste Gebäude der Welt besuchen. Das Burj Khalifa ist 828 Meter hoch und in etwa einer Minute bringt einen der Aufzug in die 125. Etage. Alleine die Fahrt mit dem Aufzug ist schon spektakulär, da es einfach so schnell geht. Mit einem weiteren Aufzug kann man dann noch höher, in das 148. Stockwerk fahren. Von oben hat man einen super weiten Ausblick auf Dubai und noch weit über die Stadt hinaus, und das in alle Richtungen. 

 

Direkt neben dem Burj Khalifa ist die Dubai Mall. Es ist eines der größten Einkaufszentren der Welt und beherbergt neben verschiedenen Läden unter Anderem das "Dubai Aquarium & Underwater Zoo". Wir waren nicht im Aquarium drin, aber man kann einen Teil davon auch von einem Teil der Mall sehen, ohne Eintritt zu zahlen. 

 

Neben der Dubai Mall und dem Burj Khalifa gibt es den Dubai Fountain. Abends um 18.00 Uhr geht es hier halbstündig mit verschiedenen Liedern los. Da wir um die Ecke noch etwas trinken waren, haben wir um 18.00 Uhr die erste Vorstellung nur gehört und nicht gesehen. Um 18.30 Uhr waren wir dann am Brunnen und haben das Stück "Time to say goodbye" gesehen. Ich hatte richtig Gänsehaut. Die Fontänen schießen passen zu den Liedern in die Höhe und werden gleichzeitig passend beleuchtet. Es hat sich auf jeden Fall gelohnt, sich das schöne Schauspiel anzuschauen. 

 

 

An einem anderen Tag waren wir in der Skihalle Ski Dubai, die zu der Mall of the Emirates gehört. Wir können zwar beide nicht Ski fahren, allerdings kann man hier auch so Spaß haben. Z.B. gibt es Zorbingbälle, was ich sowieso mal machen wollte. 

 

Weiterer Text kommt...

 

 

Essen

Bericht kommt...

Toiletten

Bericht kommt...

 

Weiterflug nach Sir Bani Yas

Bericht kommt...

Hotel auf Sir Bani Yas

Bericht kommt...

Unternehmungen

Bericht kommt...

Essen

Bericht kommt...

Toiletten

Bericht kommt...